Ein Tag auf See – Tromsø -> Geiranger

Der Tag begann mit guten Wetter und wurde noch besser. Postkartenmotive allerorten. Wobei der Ausblick suf die Inseln der Westseite stellenweise auch an Ägäis oder die Mittelmeerküste bri Marseille erinnerte. Nur halt eben kälter.

Um 11 Uhr wurde der Polarkreis erreicht. Ab jetzt findet die Sonne auch wieder mal den Weg in und unter den Horizont.

Danach zeigte einer der Köche dass er nicht nur am Kochtopf zaubern kann

Am Nachmittag zog es sich etwas zu. Was die diversen engen Passagen (bei Bild 2 gibg es links der Insel vorbei) zwischen Festland und Inseln die sich mit kurzen „offene See“ Abschnitten abwechselten nicht minder interessant machten.

Der Tag klingt bei einem netten Wein mit Panoramablick aus aber ich glaube DJ Jojo, der hier bisher sehr gut musikalisch unterhielt (unten im anderen Teil spielt einer, der irgendwie an die Familie Popolski erinnert, eher was für 70+) will uns aus der „Observation Lounge“ ekeln.
Mit Hinweis auf „in 6 Monaten“ spielt er gerade „Last Christmas“ von Wham!
Incroyable…

Draussen ist es recht windig geworden aber sehr warm. Gefühlt trotz Wind irgendwie 20°C. Sonnenuntergang soll kurz vor 1 sein.

image
Polarkreis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.