Mal kurz nach Hause

Der Himmel zeigt sich dicht bewölkt. Gut dass die POMA gestern schon abgelichtet wurde.

Daher wird etwas der Plan geändert. Erst wird aber mal die Zwischenstation der POMA besucht dann aber der frühere TER nach Paris Nord genommen denn dort in der Nähe gibt es ein interessantes Event.

Das ausser Betrieb befindliche SNCF Dépôt La Chapelle nördlich des Gare du Nord ist derzeit mit diversen Fahrzeugen, u. a. aus dem Eisenbahnmuseum in Mulhouse, bestückt und gleichzeitig eine Art „Event Location“. Das Ambiente der verlassenen Werkshallen mit diversen flankierenden Ausstellungen und Events ist sehr nett. Die Grube der Schiebebühne wurde z B. als Liegewiese und Kräutergärten umgenutzt. Der Eintritt ist frei.

Nach dieser Zwischennutzung wird das Gelände der Büro- und Wohnbebauung zugeführt. 

Mehr Infos (auf Französisch) gibt es unter

http://asa-pne.over-blog.com/2016/05/au-depot-de-la-chapelle-grand-train-succede-a-ground-control.html

Danach geht es mit dem ICE 9563 via Strasbourg nach Frankfurt.

Wer auch immer über das Essen im Speisewagen meckert hat es wohl nich nicht probiert. Die Portion Schweinenackensteak mit Kartoffelstampf sieht zwar übersichtlich aus, ist aber eine richtig gute Portion die zudem gut gewürzt ist. Definitiv Lecker.

In Mannheim bekommt der Zug +21 da die Software mit dem baubedingten Fahrtrichtungswechel  (Bahnsteigbau Lampertheim – Biblis) für die Fahrt über die Main-Neckar-Bahn nicht einverstanden ist. 😀

Als Entschädigung dass der ICE seit Bensheim hinter der RB herzuckelt (ging in Bickenbach „auf den Rand“) gibt es in Zwingenberg einen Regenbogen.

Ankunft Ffm Hbf 19:35 bei Plan an 19:33 und +21 in Mannheim ab. 

Whow. Was für Fahrtzeitreserven im Baufahrplan. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.