Wackelstein-Express

Von Mai bis September verkehrt am Mittwoch, Samstag sowie Sonn- und Feiertags der „Wackelstein-Express“ des Waldviertler Schmalspur Verein von  Alt Nagelstein nach Heidenreichstein. Die Strecke ist sozusagen due Keimzelle des Touristik- und Museumsbetrieb auf den Schmalspurbahnstrecken um Gmünd. Die Mitglieder des Vereins betreuen auch diverse Züge der NÖVG auf den Ästen nach Litschau oder Groß Gerungs.

Die gut 13km lange Strecke wird mit maximal 25 km/h befahren was eine Begleitung per Rad gut möglich macht.

Mit dem Rad ging es zunächst nach Alt Nagelstein um die Ankunft des Zug aus Heidenreichstein aufzunehmen und danach zurück an die Fischteiche zwischen Neu- und Alt Nagelberg für Foto- und Videoaufnahmen. Leider gib der satte Sound der 2090 dort etwas unter. Danach wieder zurück und nach Heidenreichstein auf diversen Umwegen auf der Suche nach Fotostsndorten die mit der Mittagsleistung ab 13:45 genutzt werden konnten. Auf Grund der entspannen Fahrtzeiten konnte nach dem Foto nach der Ausfahrt aus Heidenreichstein der Zug in Langegg fast wieder erreicht und etwas später sm Landstraßen Bü wieder erreicht werden. Bei Streckenkilometer 3 wurde sodann die Rückleistung nach Heidenreichstein abgelichtet. Strammen Trittees ging es zurück nach Heidenreichstein wo der 15:45 nach Alt Nagelberg noch erreicht wurde  Zum Glück gibt es auch hier einen Jausenwagen um den Durst zu löschen. Zitat des Personals „Jo die Roadfohrer kommens immer zuörsdt hier her“ 😀

Zusammen mit der Etappe von Alt Nagelberg nach Gmünd wurden es heute knapp 73 km. Habe ich gar nicht mal so registriert.

Hier der Link zur Hauptetappe bei Komoot mit weiteren Bildern:

Fotosafari von Alt Nagelberg nach Heidenreichstein (und hin und her)

Gemächlich geht es nun hinab nach Nagellberg und an der Haltestelle „Ergo“ wird der Zug aus Litschau abgewartet um eine 2km Paralleleinfahrt zu zelebrieren. Fast hätte sogar das Jausenwagenpersonal des Zug sus Litschau das Personal aus dem Heidenreichsteiner Zug mit Getränken versorgt.

In Alt Nagelberg wurde die  Ausfahrt des Zug nach Gmünd genossen bevir es nun per Rad nach Gmünd und zum Abendessen  (Schüsselwirt, Grillensteiner Str. 9, 3950 Gmünd. Sehr empfehlenswert) ging.

Was mich übrigens verwundert hat waren diverse Radfahrverbote auf Waldwegen  (Warum?!?) als auch die Hinweise keine Schallplattenspieler im Wald zu nutzen. *wtf*?!?

Hier noch die Videos mit den Zügen als Links:

Vormittagszug nach Litschau an den Fischteichen zwischen Neu und Alt Nagelberg

Ausfahrt der spätnachmittäglichen Leistung nach Gmünd in Alt Nagelberg

Rangierfahrt zum Umsetzen des Wackelstein-Express in Alt Nagelberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.