Langstreckenfahrt

Angeregt von einem Beitrag in einer Fb-Gruppe über stillgelegte Bahnstrecken über das fehlgeschlagene Projekt eines Strassenbahnmuseum auf der ehm. Strecke von Neckarsteinach nach Schönau statte ich dieser mit dem Rad einen Besuch ab.

Zunächst ging es ab kurz nach 9 via Gersprenz- und Ostertal zur Wegscheide und dann wieder hinab nach Wahlen und auf der ehm. Bahnstrecke bis Waldmichelbach. 

Hinter Waldmichelbach wurde wieder etwas der Hügel erklommen um bei Siedelsbrunn den höchsten Punkt der Tour zu erreichen. Danach ging es stellenweise rasant abwärts durch das Wunderschöne Tal des Eiterbach ind weiter nach Schönau.

Ein Grossteil des ehm. Bahnhofsgelände in Schönau dient heute als Festplatz  (und Parkplatz) und wurde mit einem Vereinsheim bebaut. Das Empfangsgebäude sieht nicht taufrisch aus, ist abet bewohnt.

Am ehm. stadtseitigem Ende befindet sich eine Gaststätte „Altes Haus“ in dem sich gut einkehren lässt.

Die Bahnstrecke wurde 2008 zum Radweg umgestaltet und vmtl. vor kurzem erst asphaltiert. Am Rand von Neckarsteinach trifft die alte Trasse beim Tunnel der Neckartalbahn auf diese. Hier endet auch der Radweg. Der Bahntrasse ist noch das dritte Gleis als Trasse erkennbar, insbesondere durch die Oberleitungsanlage. Zwei Bahnbrücken bis zum Bahnhof wurden in den letzten Jahrzehnten erneuert, jedoch nur zweigleisig. 

Ursprünglich wollte ich nach Heidelberg weiterfahren änderte aber das Ziel auf Eberbach. Die Eisdiele am neuen Markt rief 😉

Entspannt ging es mit dem 18:39 Uhr Vias nach Hause zurück. 

Mehr Bilder, wenn auch nur als kleiner Teil der Radtour, gibt es unter:

Reinheim – Neckarsteinach – Eberbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.