Bayrischer- und Böhmerwald

Heute war wieder die Ilztalbahn im Programm. Mit ihr fuhr ich um 8:40 nach Waldkirchen um von dort mit dem Bus nach Nové Údolí zu fahren. Interessanter Weise ist der Bus mit Haidmühle Grenze ausgeschildert (wie auch in der Fahrplanauskunft) fährt aber über die Grenze bis zur tschechischen Bahnstation Nové Údolí.

Der Bus musste dabei noch eine besondere Kolonne überwinden.

Mit dem Motorrad kann es jeder. Die Niederbayern kruisen mit dem Trecker.

Während kurzsichtige und verkehrspolitisch in den 70er Jahren stecken gebliebene Politiker auf Bayrischer Seite die Bahnstrecke von Waldkirchen nach Haidmühle abbauen liesen und einen Radweg niedriger Bauqualität daraus machten reaktivierten die Tschechen ihren Abschnitt hinter der Grenze ab Nové Údolí fast zeitgleich nach dem Fall des Eisernen Vorhangs. Und die Züge sind gut besucht wie zu sehen war. Insbesondere bei Radfahrern sind die Züge auch beliebt. Jedoch fährt kaum einer auf der ehm. Bahnstrecke weiter.

Während man auf bayrischer Seite in der Region weiterhin auf Umgehungsstraßen setzt, den Busverkehr zumeist nur auf Schulbusniveau betreibt und Gerüchten zufolge zum Fahrplanwechsel im Dezember weiter einschränken will fährt in Nové Údolí fast stündlich ein Zug ab. Teilweise nach Budweis und gar bis Prag durchgebunden.

Mo bis Fr, also ausserhalb der Fahrtage der Ilztalbahn gibt es übrigens den bequemen Zubringer nicht. Dann enden die Busse aus Passau in Haidmühle und Laufen ist angesagt. Wobei die CD auch eigene Busse zwischen Nové Údolí und Waidmühle betreibt.

Über die Grenze fährt, von Hand geschoben, wieder ein Zug. Wenn auch nur wenige Meter. 😉

Das Wetter machte auch Anstalten besser zu werden. Zwischenzeitlich hatte es etwas von schottischen Highlands.

Zurück nach Waldkirchen ging es im 12:32 und dabei kurz durch den Nebel aber auch in bzw. um Waldkirchen besetzte sich langsam das Wetter.

Der gewählte Fotostandort für die Züge die um kurz vor 14 Uhr in Waldkirchen kreuzen war unbrauchbar und so wurde die Wartezeit bis zu den Fahrten kurz vor 16 Uhr in Schiefweg im Wirtshaus zur Emerenz überbrückt.

Dabei kam auch wieder der Treckerkorso vorbei.

So. Das war es. Morgen geht es nach Hause.

Wie ich sehe fahren die ICE weiterhin nicht via Nürnberg Hbf. Na denn, dann mal Sightseeing im Rangierbahnhof machen. 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.