V100 auf der Odenwaldbahn

Kurzfristig erreichte mich die Info dass eine Lz durch den Odenwald unterwegs sei. Strammen Schrittes ging es daher zum Engelbergtunnel. Da mein alter Lieblingsstandort durch die Brücke der Umgehungsstraße verschandelt ist wählte ich die Zeilharder Seite.

Zunächst kam erst mal der RB82 aus Frankfurt.

Und dann recht lange nichts…

Aber dann vernahm man doch ein jahrzehntelang gewohntes Brummen durch das Tunnel. Die steilstreckentaugliche 213 335-0 der NeSA erschien. Leider konnte ich auf die Schnelle nichts zu dieser Loknummer finden.

Leider hat mich die Serienbildfunktion etwas gelinkt so dass das Titelbild des Beitrags ein Ausschnitt ist.

Aber dann noch einen Filter drüber und man kann in Erinnerungen schwelgen:

„Nachdem die V100 die leeren Schotterwagen in Reinheim an die OHI übergenen hat geht es nach Ober Ramstadt um die Wagen der Caparol abzuholen um dann in diese wieder in Reinheim mit der Übergabe der OHI zu vereinen und nach Darmstadt zurückzukehren …
Oh warte…
Wir schreiben ja 2019, der Zeit in der die Politik Güter auf die Bahn propagiert, aber dann damit weiterhin die Autobahn meint und nicht die 1970er als Güter wirkich noch Bahn fuhren. Daher ist es „nur“ eine vorbildlich im Bundesbahn Livré restaurierte V100 auf ihrem Weg von Rottweil in Richtung Darmstadt.“

#throwbacksaturday
#v100west
#odenwaldbahn
#reinheim
#bundesbahnflair


Achja, und den VIAS Fahrplan hat die Fuhre auch verbogen was die Echtzeitdaten im DB Navigator so zeigten. Erst bei der Kreuzung in Reinheim mit der RB 82 und dann in Darmstadt Ost bei der RB 81, denn wenn die Fuhre um 14:17 am Tunnel vorbei kam wird diese kaum rechtzeitig in DA Ost gewesen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.