Bundesbahnfeeling in Kranichstein

Egal ob ein Virus grassiert und die Welt in den Stillstand zwingt, oder zumindest verlangsamt, das Rad der Eisenbahn dreht sich weiter und so bleiben auch Dinge wie Inspektionen oder Fahrdienstleiterprüfungen nicht aus. schön wenn dann bedingt durch die Baustelle auf der Bergstraße noch diverse Farbtupfer den guten Ausblick vom Stellwerk „Kf“ in Kranichstein verfeinern macht das alles erst echt auch Spaß. Obwohl, mit netten Kollegen macht das immer Spaß.

Als ob sie eben erst, wie seinerzeit 1964 bei Kraus Maffei, aus dem Werk gerollt wäre präsentiert sich die 221 112 – 5 der EfW im besten Lack mit ihrem Bauzug in Kranichstein. Die Lok ging nach ihrem Dienst bei der Bundesbahn 1987 nach Griechenland um nach einer grundlegenden Revision seit 2003 bei der EfW im Einsatz zu stehen.

Und die Tochter der V200, also eine V160, lässt sich auch blicken.Die 225 101 welche heute bei der LWC eingesetzt wird ist auch mit einem Bauzug der Bergstraßenbaustelle unterwegs.

Und den Abschluss im heutigen Bundesbahnreigen in Kranichstein bildete die Lok Nr. 2 ( ex. 211 341 von 1962 bei Jung hergestellt) der Fa. H. F. Wiebe aus der V100 Familie.

V100 auf der Odenwaldbahn

Kurzfristig erreichte mich die Info dass eine Lz durch den Odenwald unterwegs sei. Strammen Schrittes ging es daher zum Engelbergtunnel. Da mein alter Lieblingsstandort durch die Brücke der Umgehungsstraße verschandelt ist wählte ich die Zeilharder Seite.

Zunächst kam erst mal der RB82 aus Frankfurt.

Und dann recht lange nichts…

Aber dann vernahm man doch ein jahrzehntelang gewohntes Brummen durch das Tunnel. Die steilstreckentaugliche 213 335-0 der NeSA erschien. Leider konnte ich auf die Schnelle nichts zu dieser Loknummer finden.

Leider hat mich die Serienbildfunktion etwas gelinkt so dass das Titelbild des Beitrags ein Ausschnitt ist.

Aber dann noch einen Filter drüber und man kann in Erinnerungen schwelgen:

„Nachdem die V100 die leeren Schotterwagen in Reinheim an die OHI übergenen hat geht es nach Ober Ramstadt um die Wagen der Caparol abzuholen um dann in diese wieder in Reinheim mit der Übergabe der OHI zu vereinen und nach Darmstadt zurückzukehren …
Oh warte…
Wir schreiben ja 2019, der Zeit in der die Politik Güter auf die Bahn propagiert, aber dann damit weiterhin die Autobahn meint und nicht die 1970er als Güter wirkich noch Bahn fuhren. Daher ist es „nur“ eine vorbildlich im Bundesbahn Livré restaurierte V100 auf ihrem Weg von Rottweil in Richtung Darmstadt.“

#throwbacksaturday
#v100west
#odenwaldbahn
#reinheim
#bundesbahnflair


Achja, und den VIAS Fahrplan hat die Fuhre auch verbogen was die Echtzeitdaten im DB Navigator so zeigten. Erst bei der Kreuzung in Reinheim mit der RB 82 und dann in Darmstadt Ost bei der RB 81, denn wenn die Fuhre um 14:17 am Tunnel vorbei kam wird diese kaum rechtzeitig in DA Ost gewesen sein.