Rennsteigbahn

An Samstagen, Sonn- und Feiertagen fährt die Erfurter Bahn zweistündlich die Züge von Erfurt nach Ilmenau weiter über die Infrastruktur der Rennsteigbahn (http://www.rennsteigbahn.de) und Stützerbach zum Bahnhof Rennsteig.

Der heutige Endbahnhof direkt am wohlbekannten gleichnamigen Wanderweg hatte früher weiterführende Äste.

Einerseits die derzeit nicht planmbefahrene Weiterführung der von Ilmenau kommenden Strecke über Schmiedefeld und Schleusingen nach Themar (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Plaue–Themar) andererseits die ehm. und abgebaute Kleinbahn nach Fauenwald (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Rennsteig–Frauenwald).

Entspannt ging es daher hinauf zum Rennsteig.

Nach einer kurzen Orientierung ging rs sodann entlang einer der zahlreichen Loipen mit Wanderweg hinab Richtung Stützerbach um den Zug bei der Rückfahrt nach Ilmenau abzufangen. Leider ist es oben am Rennsteig durch die niedrige Wolkendecke relativ dunstig. Auch das GPS zickt, sodass die Aufzeichnung erst in der Nähe des Fotostandort beginnt.
image
Danach ging es weiter Richtung Stützerbach um auf den Dr. Wald Weg in Richtung Allzunah (das Ort heisst wirklich so) einzubiegen.
Bergan geht es auf einer gesperrten und mit Loipe versehenen Strasse wieder Bergan bis zum Ort mit dem interessanten Namen.
image

Hinter dem Ort geht es in Richtung der ehm. Bahnstrecken um östlich des ehm Bf. Allzunah auf diese einbiegen.
image

Die ehm. Bahntrasse ist gut mit Langläufern besucht und Bestandteil des Rennsteig.
image

Unter anderem am ehm. Bf. von Allzunah stehen Infotafeln und am stilisierten Wartehaus hängt ein alter Fahrplan
image

image

image

Weiter geht es entlang der alten Trasse zum Bf. Rennsteig. Kleine Wagons laden entlang der Strecke, zu anderen Jahreszeiten, zur Rast ein.
image
image

Das Bunkermuseum (ehm. Stasi-Bunkeranlage) wird links liegen gelassen (bin bestimmt nicht das letzte mal hier) und schon bald wird der Bf. Rennsteig wieder erreicht.
image

image

Danach geht es hinab nach Schmiedefeld. Leider fährt die Bahn (noch) nicht weiter wie bis zum Bf. Rennsteig. Es würde dem Tourismus des Städtchens sicher gut tun.
Das Einfahrsignal B des Bf. Rennsteig wäre zumindest bereit dafür. 😀
image

Weiter parallel zur Bahn hinab nach Schmiedefeld
image

image

Winter…
Eis für Longdrinks hätte es genügend.
image

Bahnübergang und Bahnhof von Schmiedefeld im Dornröschenschlaf
image

image

image

Ortskern
image

Der Zustand des Hausschmuck bürgt für Qualität.
Im Haus ist aber nunmehr kein HO Nachfolger sondern „nur“ ein Friseur und das Tourismusbüro ansässig.
image

Der Wirt hat Humor
image

Durch den tief verschneiten Wald ging es hinauf und zurück zum Bf. Rennsteig
image

image

Die Gaststätte „Gleis 1“ hatte heute geschlossen. Dafür gab es Kaffe, Jagertee direkt (Rum + Wasser ohne Schwarzen Tee) und Kuchen im ex. Speisewagen und Bratwurst bzw. Brätel vom Grill auf der ehm. Laderampe. Dazu ein knisterndes offenes Holzfeuer zum Aufwärmen. Damit vergeht die Wartezeit bis zur Rückfahrt recht schnell.
image

image

Die Wanderung ist mit Karte und weiteren Fotos hier abgelegt
https://www.outdooractive.com/de/r/105618792/

In Neudietendorf ist Umsteigen in den Abellio Talent 2 nach Gotha angesagt.
Für welche Körpergröße die Sitze (wie auch in den DB Talent 2) gedacht sind weis ich nicht. Definitiv nicht für 1,80m und vergleichbare. Aber zumindest zeigt Abellio dass im Talent Steckdosen auch sinnvoll angebracht werden können und nicht oberhalb der Fenster.
image

image

So geht ein schöner Tag zu Ende. Morgen geht es heim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.