Auf nach Essen 

Nach einer kurzen Nacht (ich kam erst nach 22 Uhr zu Hause an) war ein „Bahnrettungstag“ (normale Menschen nennen es Freitag) angesagt. Aber ehrlich. Wenn ich noch 30min länger geblieben wäre hätte Hollywood „Falling Down 2“ als Live Doku drehen können. 😈

So ging es um kurz nach 14 Uhr erst mal nach Mainz, auf dem Weg zum Bahnhof konnte noch die gelbe 225 mit Wohnwagen im ehm. Bw auf den Chip gebannt werden und dann ab Mainz ging es dann mit dem „Kukident-Express“ IC (Obersdorf – Rhein – Ruhr – Magdeburg) durchs Rheintal nach Essen.

Ob es St&S in Mainz Hbf heute mal hinbekommt die richtige Wagenreihung anzuzeigen? 😆 Das dachte ich mir denn in den meisten Fällen passt bei den IC die ich ab hier fahre diese nicht.

Die Zugzielanzeige zeigt die geänderte Reihung (gedreht) schematisch an und im Lauftext stehen die Wagennummern (es fehlen Wagen) und das was kommt passt auf den ersten Blick weder zur Anzeige noch zum Aushang.

Aber das scheint auch daran zu hängen dass ein ex. 1. Kl. Grossraumwagen jetzt als 2. Klasse lackiert ist aber doch wieder als 1. Klasse gilt. 

Ich bin verwirrt.

Egal. Rein und Sitzplatz suchen. 

Erst nach einiger Zeit realisiere ich dass mir wohl der „Nobbi Blüm“ gegenüber sitzt. Egal. Auch nur ein Mensch und das Rheintal bzw. Chat mit einem Kollegen ist interessanter. 🙂

Lustig aus wie man aus einen zum Wagen zweiter Klasse umlackierten ehm. Erstklass Grossraumwagen wieder zum Erstklasswagen machen kann. *lol*

Irgendwann ist Dortmund erreicht und Nein. Autoreisezüge… wer braucht sowas. Fährt doch eh keiner mit.

Dann muss der voll beladene Zug von www.autoslaaptrein.nl am Düsseldorfer DB AutoZug Terminal wohl eine Fatamorgana gewesen sein.

Im Hotel ruhe ich mich erst mal aus. Irgendwie hat die Innotrans doch richtig geschlaucht. Nettes Hotel der Essener Hof direkt am Hauptbahnhof.

Beim Blick in den Schrank dachte ich nur:

„Geiler Scheiß.“

Wo haben die denn den Kasten her?

Franz Jäger Berlin für die Olsenbande ist der Zimmersafe nicht. Es ist ein gut gepflegter Schulte-Schlagbaum aus Velbert.

Nach einem „Vortreffen“ zur morgigen Tour mit Ralph und Manu kehre ich noch in der Hotelbar ein. Cool. Mit Modellbahn über der Bahn und Sitzecjen im „Silberling-Style“. Nett hier…

Achja. In der „Sternendecke“ gibt es eine fahrende Spur G Bahn.

So. Jetzt ab ins Bett damit ich morgen für die Tour de Ruhr Sonderfahrt fit bin.

Ein Gedanke zu „Auf nach Essen “

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.